normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Unsere Gesunde Schule

Gesunde Schule …

                        auf dem Weg

Schlau und gesund – so läuft es rund!

 

Innerhalb des Lebensraumes Grundschule Nortorf

wollen wir die Gesunde Schule auf den Weg

bringen und damit ein Schulklima, in dem sich alle

an Schule Beteiligten wohl fühlen.

Deshalb haben wir es uns zum Ziel gesetzt,

gesundheits-fördernde Bedingungen im Unterricht,

im Schulleben und in der schulischen Umwelt

zu bewahren und zu schaffen.

Dazu arbeiten wir kontinuierlich an

unterschiedlichen Themen wie

 

-        Bewegung

-        Ernährung

-        Stressreduktion / Entspannung

-        Schülermitverantwortung / Demokratie

-        Streitkultur

-        Lehrergesundheit

 

-        Bewegung:

Walking Bus: Eine von Eltern begleitete Gruppe von Kindern läuft wie ein Linienbus nach Fahrplan auf dem Schulweg feste „Haltestellen“ an.

Pausenangebote mit Jumpstyle (Tanzstil).

Schulhofgestaltung, die vielfältige Bewegungsmöglichkeiten bietet.

Arbeitsgemeinschaften mit Sportangebot (Fußball, Tennis, Turnen, Radsport, …)

Drei Unterrichtsstunden Sport pro Woche.

Sportliche Veranstaltungen (Kinderzehnkampf, Ballspielturniere, Teilnahme an Turnieren, Lauftag,…)

 

-        Ernährung:

Jeden Donnerstag gibt es in der Pausenhalle ein von Eltern vorbereitetes gesundes Frühstück.

Trinkwasserschankanlage in der Pausenhalle.

 

-        Stressreduktion / Entspannung:

Offene Pausen, in denen die Kinder entscheiden können, ob sie drinnen oder draußen bleiben möchten.

Spieleangebote in den Pausen für drinnen und draußen.

Nach Bedarf betreute „Pausenauszeiten“ (Auszeitkarten).

 

-        Schülermitverantwortung / Demokratie:

Klassenrat: Im Klassenrat werden aktuelle Themen der Kinder behandelt. Es werden gemeinsame Lösungen für Probleme gefunden, die sich in der Klasse oder Schule ergeben haben.

Regelmäßige Klassensprechertreffen.

Von Kindern organisierte Spieleausgabe in der Pausenhalle.

-        Streitkultur:

Streitschlichterkonzept: Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen helfen Kindern dabei, einen Streit zu lösen. Dabei treten sie als Vermittler zwischen den „Streithähnen“ auf und erarbeiten gemeinsam mit den Streitenden Lösungsvorschläge für die Beilegung des Streits. Um diese verantwortungsvolle Aufgabe erfüllen zu können, werden Streitschlichter ein Schuljahr lang ausgebildet.

Einheitliche Regeln: Das gesamte Kollegium hat sich auf zwei Regeln im Schulalltag geeignet, die für alle Beteiligten verbindlich sind (Ruheregel und Hausaufgabenregel). Unterstützt wird dieses Regelwerk durch ein Belohnungssystem, das ausdrücklich positives Verhalten der Kinder in den Vordergrund stellt.

-        Lehrergesundheit:

Einrichtung einer Arbeitsgruppe, die den Blick auf den Bereich persönliche und strukturelle Arbeitsbelastungen richtet.

 

-   Neue Projekte:

Einrichtung eines Schülerparlaments.

Fortsetzung der Arbeit an den oben genannten Themenbereichen.