normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Kreativwettbewerb 2017

 

Kreativwettbewerb 2017 1. Platz

Unser Kreativ-Fohlen Goldi besteht aus: Kleister, Zeitung, einer Schiene, Papprohren, einem Müllsack mit alten Tapeten, Farbe und Wolle.

Zuerst haben wir den Müllsack genommen und ihn mit alten Tapeten vollgestopft. Dann haben wir die Zeitung mit Kleister vollgeschmiert und auf den Müllsack geklebt. Eigentlich wollten wir noch ein kleines Fohlen machen. Das sollte winzig werden. Doch dann hatte der Müllsack die Form eines Kopfes und es wurde der Kopf des Pferdes. Danach haben wir einen Hals gemacht und ihn mit dem Kopf zusammen festgeklebt. Der Kopf ist zweimal abgefallen. Dann haben wir aus den Papprohren Beine gemacht. Sie sind abgeknickt. Deswegen hat Annes Vater uns eine Schiene gebaut und wir mussten die Schiene mit Zeitung und Kleister zukleben. Danach wollten wir alles weiß anmalen, doch wir hatten nicht genügend Farbe. Deswegen mussten wir zwei Tage warten, bis wir die Farbe hatten und alles anmalen konnten. Dann haben wir die Flügel und das Horn angemalt und festgeklebt. Das Horn, die Hufe und ein Strich auf dem Kopf haben wir golden angemalt. Danach haben wir eine Blume mit unseren Namen angefertigt.

Auf die Idee für unser Pferd sind wir durch das Thema vom Kreativwettbewerb gekommen.

Wir haben den ersten Platz belegt und haben jeder einen Preis bekommen. Jana hat sich als Preis ein Spielpferd, Filli zwei Spielpferde, Anne ein Malen nach Zahlen – Spiel, Sophie ein Spielpferd und Lili von Schleich ein Zaumzeug mit Sattel und Reiter ausgesucht.

Uns hat das sehr viel Spaß gemacht!

Anne, Felicia, Sophie, Lilani und Jana

 

Kreativwettbewerb 2017 2. Platz

Wir sind Jolina und Kaja aus der 4a.

Zusammen mit vielen anderen Kindern haben wir uns am Kreativwettbewerb 2017 beteiligt. Es ging um das Thema „Pipi Langstrumpf besucht uns“.

Wir haben den 2. Platz gemacht, aber leider entstand von uns kein Foto und deshalb waren wir nicht in der Zeitung!

Wir kamen auf die Idee für unser Pferd, als wir im Internet nach Pferden geguckt haben. Da haben wir den halben Autoreifen als Pferdekörper gesehen. Besonders schwierig war es, den Kopf auszusägen, die Teile vom Sattel zuzuschneiden und dann alles mit Heißklebe zu befestigen. Uns hat das Rumbasteln und das Schneiden der bunten Mähne richtig Spaß gemacht, aber am spaßigsten waren das gemeinsame Treffen und die Zusammenarbeit! Als Preis bekamen wir insgesamt ein Buch, ein aufziehbares Nilpferd, eine CD und ein kleines Pferdchen.

Jolina und Kaja